Coronaschutzverordnung gültig ab 27. Nov. 2021

In der neuen Fassung der Coronaschutzverordnung gültig ab dem 27. Nov. 2021 ist für Fahrschulen folgende Festlegung getroffen:

Am theoretischen und praktischen Fahrschulunterricht dürfen nur geimpfte und genesene Personen teilnehmen (2G – Regel).

Zitat aus der Verordnung: Abweichend davon ist die Inanspruchnahme von Bildungsangeboten der Fahrschulen sowie der Prüfung zur Erlangung der Fahrerlaubnis übergangsweise auch für nicht immunisierte Personen zulässig, sofern diese mit der praktischen Ausbildung in der Fahrschule bereits vor dem 24. November 2021 begonnen hatten, über einen negativen Testnachweis verfügen und während des gesamten Bildungsangebots und der Prüfung mindestens eine Maske des Standards FFP2 ohne Ausatemventil oder eine vergleichbare Maske (insbesondere KN95/N95) tragen.