• Geseke: Hellweg 29
  • Lippstadt: Erwitter Str. 31
  • 02942/3336

Praxis

Die Praxis-Ausbildung …

… besteht aus der Grundausbildung und den besonderen Ausbildungsfahrten.

FahrschulwagenIn der Grundausbildung erlernt Ihr den Umgang mit dem Fahrzeug und das Fahren im Straßenverkehr. Die Ausbildungsinhalte, die erlernt werden müssen sind vorgegeben. Es gibt dafür aber keine vorgeschriebene Mindeststundenzahl.

Bei den besonderen Ausbildungsfahrten erlernt Ihr das schnelle Fahren außerhalb von Ortschaften, das Fahren bei Dunkelheit mit Beleuchtung und das Fahren auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen.
Hierfür ist eine Mindeststundenzahl vorgeschrieben.

„Wir bilden mit System aus.“

Die Ausbildung erfolgt in Stufen
  • Grundstufe: Ihr lernt vor allem den Umgang mit dem Fahrzeug kennen
  • Aufbaustufe: Ihr übt das Fahren im Verkehr und perfektioniert die Fahrzeugbedienung
  • Leistungsstufe: Ihr erlernt die Bewältigung schwieriger Verkehrssituationen
  • Sonderfahrten: Ihr fahrt auf Landstraßen, Autobahnen und bei Dunkelheit
  • Reifestufe: Ihr fahrt möglichst selbstständig, auch unter Prüfungsbedingungen

Am Ende seid Ihr dann fit für die Prüfung. Da wir mit Euch auch das Fahren unter Prüfungsbedingungen geübt haben, wisst Ihr bereits was da von Euch verlangt wird und seht dieser Herausforderung mit etwas mehr Gelassenheit entgegen. Die Quote der bestandenen Prüfungen ist bei uns weit über dem Durchschnitt.

Besonderheiten

Jede Fahrstunde wird von uns auf einer Ausbildungsdiagrammkarte dokumentiert. So könnt Ihr jederzeit sehen, was Ihr schon geübt habt und was noch auf Euch zukommt. Das bedeutet: Ihr habt immer den Überblick über Euren Ausbildungsstand.

 

Fahrschule_und_reitenAusflug_EnschedeBei den Sonderfahrten bieten wir Euch, ohne Zusatzkosten, die Möglichkeit eine Fahrt nach Holland zu unternehmen oder vielleicht ins Centro nach Oberhausen. Für Freunde des Reitsports gibt es auch die Möglichkeit mit Holger Überlandfahrt und Autobahnfahrt zum Reiten auf dem Reiterhof zu machen. Sprecht Holger darauf an.